Forschung

Zur Verbesserung der Therapiesituation und zur  fundierten Ursachenforschung pathologischer Kommunikationsstörungen stehen wir nicht nur im permanenten Ausstausch mit etablierten Therapieinstituten (einige unserer Mitglieder sind außerdem an Europas größten Therapiezentren aktiv), sondern unterhalten auch Kontakt zu einigen Hochschulen und Universitäten. Einen Einblick unserer Tätigkeiten und aktuelle Forschungsprojekte werden wir hier in Kürze vorstellen. Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um stets über Neuigkeiten informiert zu werden.